KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen



 


Aantekeningen: Das Konzentrationslager Blechhammer, auch Bahnhofslager genannt, bei Ehrenforst (Sławięcice) und Blechhammer (Blachownia Śląska), war ein zum Lagersystem Blechhammer gehörendes deutsches Konzentrationslager. Es bestand von April 1944 bis vermutlich 17. Januar 1945 und diente dem Bau chemischer Anlagen für die O/S Hydrierwerke AG bei Heydebreck O.S. Die Blechhammer-Lager wurden ab April 1942 zwei Kilometer südlich des Dorfes Ehrenforst errichtet. Der SS-Wirtschaftsbetrieb verlieh die Häftlinge gegen Entgelt an die Bauunternehmen oder an das Chemieunternehmen zur Erstellung von Straßen und Bunkerunterständen.
Es handelt sich um ein Außenlager vom KZ Auschwitz. Lagerleiter waren von April 1944 bis November 1944 SS-Hauptsturmführer Otto Brossmann und anschließend, bis zur Auflösung des Lagers im Januar 1945
Zwangsarbeiter-, Kriegsgefangenen- und Konzentrationslager
Dem Konzentrationslager Blechhammer ging ab April 1942 ein Zwangsarbeitslager für Juden voraus. Das gesamte Lagersystem während des Zweiten Weltkriegs bestand aus einem Kriegsgefangenenlager (Briten), diverse Arbeiterinnen- und Arbeiterlager, Straflagern und weiteren "Lagerbaracken". Zu diesem Lagerkomplex gehörte auch dieses Konzentrationslager für Juden, kurz das Bahnhofslager genannt. Insgesamt wurden in Blechhammer etwa 48.000 Zwangsarbeiter einschließlich 2.000 britischer Kriegsgefangener festgehalten. Die Juden aus der Außenstelle des KZ Auschwitz III Monowitz bildeten einen kleinen Teil von diesem Zwangsarbeitsbereich.
Als Vorbereitung für den Besuch des Roten Kreuzes (ICRC) im KZ Theresienstadt im Juni 1944 waren Gefangene aus Theresienstadt in das Vernichtungslager KZ Auschwitz-Birkenau verlegt und das Zwangsarbeitslager für Juden Blechhammer teilweise geräumt worden. Im lagereigenen Krematorium (Foto) wurden die Leichen von 1.500 Häftlingen verbrannt.
Geschichte
Während des Dritten Reiches begann die IG Farbenindustrie AG 1939 mit dem Bau mehrere großer…

OpenStreetMap

Locatie : Latitude (Breedte): 50.360550839532124, Longitude (Lengte): 18.303565979003906


Overleden

Treffers 1 t/m 24 van 24

   Familienaam, Voorna(a)m(en)    Overleden    Persoon-ID 
1 Aalsvel, Hendrik  31 mrt 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I850631
2 Anholt, Bernard  31 dec 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I851470
3 Behr, Hartog  31 mrt 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I872428
4 Brest, Alexander  29 feb 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I878860
5 Brest, Salomon  31 dec 1942KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I878863
6 Drievoet, Levy  30 apr 1943KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I883710
7 van der Hoek, Emanuel  30 nov 1942KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I875960
8 Knegje, Eliazer  30 apr 1943KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I884773
9 de Leeuw, Arie  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I808352
10 Odewald, Adolf  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I879210
11 Piller, Hartog  31 dec 1943KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I895540
12 Piller, Hartog  31 aug 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I896093
13 Piller, Mozes  31 dec 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I896162
14 Querido, Abraham  30 jun 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I489292
15 Roozendaal, Mozes  31 aug 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I867913
16 Rozendal, Jacob  31 dec 1942KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I868788
17 Rozendal, Jacob Salomon  27 aug 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I868790
18 Spanjar, Salomon  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I847582
19 Stibbe, David  31 okt 1943KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I871016
20 Stibbe, Isidor Jozef  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I870949
21 Tokkie, Israel  31 mrt 1944KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I871145
22 de Valença, Samuel  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I871508
23 Verveer, Hijman  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I871516
24 de Winter, Benjamin  21 jan 1945KZ-Blechhammer, Sławięcice, Polen I821100